Tag 1 – das Abenteuer beginnt

Heute beginnt es eigentlich erst so richtig, ab heute wird es ernst, denn ab heute beginnt die Eingewöhnungsphase. Der Körper braucht ja etwas Zeit um sich an so etwas wie einen KG zu gewöhnen und so ist es anfangs notwendig den KG nur stundenweise zu tragen, um keine schlimmen Druckstellen oä zu riskieren. Von nun an gilt erstmal für sO: jeden Abend nach der Arbeit, sobald ich heimkomme, den KG anlegen und solange tragen, wie es mein Herr bestimmt.

Da mein Herr beim KG darauf bestanden hat, dass er sehr eng sitzen muss, zeichnen sich die Spuren sehr schnell ab. Er lässt sich keinen Millimeter verschieben wenn er erst mal angelegt ist und es gibt dann keine Chance mehr da hin zu kommen wo man manchmal gerne hin kommen würde…

In diesem Augenblick, wo ich jetzt schreibe, trage ich den KG nun seit zweieinhalb Stunden und durchlebe in dieser kurzen Zeit schon ein kleines Gefühlskarusell. Das Anlegen zunächst war gar nicht so einfach, doch bin ich sicher das klappt mit der Zeit schneller. Übung macht ja bekanntlich den Meister.

Den KG zu tragen fühlt sich zunächst immer wirklich gut an. sO mag das Gefühl von Enge. Merkwürdigerweise fühlt es sich auch überhaupt nicht fremd an. Das hätte sO eigentlich erwartet. Denn es ist ja ein fremdes Teil, ein fremdes Metall, nichts was zu sO‘s Körper gehört. Seltsam, dass es sich zwar noch etwas ungewohnt anfühlt, aber zugleich auch vertraut. Das Gefühl, dass es einfach so sein soll, ist einfach so stark. Warum auch immer, es scheint fürwahr sO‘s Bestimmung zu sein, denn es fühlt sich gut und richtig an.

Und da ist noch etwas, was mich echt fasziniert. Ich trage den KG eine Weile und ganz von alleine wird mein Körper geil davon. Ich war zunächst noch mit normalen Haushalt beschäftigt, hab mich eher versucht etwas abzulenken und mir bewusst kein Kopfkino gemacht, geschweige denn mich irgendwie selbst geil gemacht, was ja gar nicht geht, berühren nicht möglich!!! Und trotzdem, wie durch Zauberhand, spürte ich schon bald diese schier unerträgliche Geilheit zwischen meinen Beinen pulsieren.

Natürlich wollte ich wissen, was mit angelegtem KG noch geht und was nicht, habe mich in allen erdenklichen Positionen hingesetzt und hingelegt, habe versucht meine Finger an die Klit zu bekommen, mit dem Magic irgendwie da hin zu kommen wo es Freude macht…
ALLES vergeblich und aussichtslos…
Ich komme zwar mit den Fingern ein kleines Stück unter das Frontschild, aber nicht dahin wo es Sinn machen würde. Der KG sitzt so eng, dass ich mir erst die Finger brechen würde bevor ich an die Klit rankomme und der Magic… auch aussichtslos… keine Vibration geht durch. Wenn nicht noch ein Wunder geschieht, werde ich wohl akzeptieren müssen, dass mein Herr alleine die Kontrolle darüber hat, wann ich Orgasmen haben darf und kann…
Es ist eine Sache es nicht zu dürfen und selber zu entscheiden, es dann nicht zu tun…
Es ist aber etwas ganz anderes, nicht zu können und selber keine Entscheidung zu haben…
Letzteres wird sicher für großen Gehorsam und Gefügigkeit meinerseits sorgen.

Normalerweise würde ich in so einer Situation dann meinen Herrn ganz lieb anschreiben und ihn bitten mir zu erlauben den Magic nehmen zu dürfen…. Der Gedanke kam mir aus purer Gewohnheit in den Sinn und kurz darauf dämmerte es mir, dass eben ab heute nichts mehr normal ist… macht nicht wirklich Sinn um den Magic zu bitten, solange sO den KG trägt. sO erzählte ihrem Herrn kurz von ihren Gedanken und ihrer Geilheit und prompt kam als Antwort von ihrem Herrn: „Also natürlich darf sO den Magic nehmen…. solange sie verschlossen ist, kein Problem“.

Bin ehrlich, sO fand das in diesem Augenblick gar nicht so lustig und so konnte ich bereits jetzt einen Hauch davon erahnen, was der KG sicher auch oft noch für Gefühle mit sich bringen wird: Frust, Wut und wer weiß was noch alles. Doch die guten Gefühle werden überwiegen! 🙂  sO ist gespannt, wahnsinnig gespannt auf dieses Abenteuer. Bis jetzt ist alles einfach nur total intensiv und spannend und faszinierend und, ja, geil macht es mich auch die ganze Zeit….

Dieser Beitrag wurde unter Alle Einträge, Freie Einträge, Sklavin "sO" veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.